Zu den Inhalten springen
Marien Hospital Herne
St. Vinzenz Gruppe
HomeHome

Ueberschrift:

Klinik für Urologie - Abteilung für Neuro-Urologie

 

Die Urologische Klinik des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum betreut Patienten mit Erkrankungen der Nieren, Harnleiter, Harnblase, Prostata, Harnröhre und des männlichen Genitals. Ein erfahrenes Team aus spezialisierten Fachärzten bietet hier das gesamte Spektrum moderner konservativer und operativer Verfahren an.

Schwerpunkte der Urologischen Klinik bilden die Tumortherapie, die Uro-Gynäkologie sowie die Steintherapie.

Besondere Diagnoseverfahren

Die Klinik nutzt nicht nur die Standarddiagnoseverfahren, um Krankheiten auszuschließen oder zu bestätigen. Insbesondere für die Diagnostik von Prostatakrebs wendet die Urologische Klinik verschiedene neuartige Ultraschallverfahren an. Eine der modernsten und vielversprechendsten Verfahren ist die Fusion von MRT und Ultraschall.

Neueste OP-Methoden

Ist eine OP nötig, steht der Urologischen Klinik eine Reihe von hochmodernen Operationstechniken zur Verfügung. Damit die Eingriffe so schonend wie möglich für den Patienten sind, operiert das Team – wenn dies möglich ist – minimal-invasiv. So kommen beispielsweise roboter-assistierte Operationstechniken und Mikrochirurgie unter anderem bei der Entfernung der Prostata oder der Niere zum Einsatz. Die Klinik verfügt über den OP-Roboter DaVinci Xi® – das neueste Modell seiner Art. Darüber hinaus führen die Experten das Lasertherapieverfahren GreenLight™ zur Entfernung der Prostata routinemäßig durch. Harnleitersteine werden mithilfe der extrakorporalen Stoßwellenlithotripsie besonders schonend zertrümmert.

Abteilung für Neuro-Urologie

Innerhalb der Urologischen Klinik hat sich die Abteilung für Neuro-Urologie unter der Leitung von Prof. Dr. Arndt van Ophoven auf die Diagnostik und Therapie von Blasen- und Beckenboden-Funktionsstörungen, die durch fehlerhafte Nervenversorgung der betroffenen Organe bedingt sind, spezialisiert. Betroffen sind unter anderem Patienten mit Rückenmarkverletzungen, Multipler Sklerose, Diabetes mellitus, Parkinson oder Schlaganfall.

Zum Einsatz kommen hier neben konservativen Therapieverfahren alle anerkannten medikamentösen und operativen Therapieverfahren, Blasenspültherapien, Botulinumtoxin-A-Injektionen in den Blasenmuskel und Blasenschrittmacher.

Klinikdirektor
Prof. Dr. med. Joachim Noldus

Prof. Dr. med. Joachim Noldus

Kontakt

Urologische Klinik
Marien Hospital Herne -
Universitätsklinikum der
Ruhr-Universität Bochum
Hölkeskampring 40
44625 Herne
Fon: 02323 499-2301
Fax: 02323 499-3385
E-Mail: urologie@
marienhospital-herne.de

Abteilung für Neuro-Urologie
Prof. Dr. med. Arndt van Ophoven

Leitender Arzt
Prof. Dr. med.
Arndt van Ophoven

Kontakt

Abteilung für Neuro-Urologie
Marien Hospital Herne - Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum
Hölkeskampring 40
44625 Herne
Fon: 02323 499-2391
Fax: 02323 499-2393
E-Mail: neuro-urologie@marienhospital-herne.de

Zertifiziert als

Zertifiziertes Prostatakarzinom Zentrum (DKG)

Deutsche_Krebsgesellschaft_fuer_Web2_02.jpg
Ausgezeichnet als
DFC_Mediziner-Siegel_Urologische_Tumoren_2016_web_2_Siegel.jpg

 

 

© Marien Hospital Herne | Impressum | . Datenschutz.