Zu den Inhalten springen
Marien Hospital Herne
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
Chirurgische Klinik – Allgemein- und Viszeralchirurgie

Akute Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Akute Pankreatitis)

Mediziner unterscheiden bei einer akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse zwei verschiedene Verlaufsformen. Bei einer leichten Bauchspeicheldrüsenentzündung leidet der Patient unter einer Schwellung des Organs. Darüber hinaus ist die Bauchspeicheldrüse in ihrer Funktion eingeschränkt. Die schwere Form der Entzündung zeichnet sich durch das Absterben einzelner Teile (Nekrose) oder der gesamten Drüse aus. Oftmals werden dann auch andere Organe wie die Lunge und das Herz in ihrer Funktion gestört.

Akute Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Akute Pankreatitis) – Ursachen

Meist hängen eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung und eine Erkrankung der Gallenwege zusammen, da beide Organe im Dünndarm zusammenlaufen. Weitere Ursachen sind erhöhter Alkohol- und Nikotinkonsum.

Akute Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Akute Pankreatitis) – Symptome

Eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung (akute Pankreatitis) äußert sich durch Übelkeit und Erbrechen sowie durch plötzlich auftretende heftige Oberbauchschmerzen, die teilweise in den Rücken oder die Brust ausstrahlen. Bei schwerem Verlauf tritt zusätzlich eine Entzündungsreaktion des gesamten Körpers mit Kreislauf-, Nieren- und Lungenversagen, auf.

Akute Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Akute Pankreatitis) – Diagnose

Zur Diagnose einer akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse werden neben Blutuntersuchungen auch Ultraschalluntersuchungen sowie die Computer- und Magnetresonanztomographie eingesetzt. Die Diagnose akuter Endzündungen der Bauchspeicheldrüse wird in der Medizinischen Klinik I des Marien Hospital Herne durchgeführt. 

Akute Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Akute Pankreatitis) – Behandlungsverfahren

Die Behandlung der akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung hängt von ihrem Schweregrad ab und ist im Regelfall nicht-operativ. Wenn sich bei schwerem Verlauf abgestorbenes Gewebe im Bauchraum ansammelt und verflüssigt, kann sich dieses bakteriell infizieren. In diesem Fall muss das abgestorbene Gewebe beseitigt werden. Dies geschieht entweder im Rahmen eines endoskopischen Eingriffs durch die Medizinische Klinik I des Marien Hospitals Herne oder falls erforderlich durch eine minimal-invasive oder offene Operation. Wenn Gallensteine Auslöser der Pankreatitis sind, müssen diese im Rahmen einer Gallengangsspiegelung (ERCP) entfernt werden. Dies erfolgt in der Medizinische Klinik I des Marien Hospital Herne.

© Marien Hospital Herne | Impressum | . Datenschutz | . Datenschutz­einstellungen anpassen.