Zu den Inhalten springen
Marien Hospital Herne
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
Geburtshilfe

Betreuung zu Hause

Das Wochenbett ist eine sensible Phase des Anfanges. Die neuen Lebensumstände sind meist begleitet von Freude. Aber es entstehen auch Fragen und Unsicherheiten, oft aufgeworfen durch die speziellen körperlichen und psychischen Besonderheiten des Wochenbettes.

Ihre Hebammen des Marien Hospital Herne sind nicht nur während des stationären Aufenthaltes für Sie da! Einige von ihnen bieten Ihnen auch zu Hause eine Begleitung an. Dazu besuchen die Hebammen Sie zu Hause. Sie beraten Sie bei allen Fragen rund ums Stillen, wiegen das Baby, kontrollieren die Rückbildung der Gebärmutter, beobachten die Nabelheilung des Kindes und vieles mehr.

Für die Hebammen gehört zur Nachsorge, die Kompetenz der Eltern zu fördern und die Eltern-Kind-Beziehung zu unterstützen. Sie möchten Ihnen Mut machen, Ihre mütterliche Intuition zu entwickeln.

Bitte kümmern Sie sich schon frühzeitig um eine Hebammenbetreuung, nutzen Sie dafür unsere Hebammenliste.

Jeder Frau steht die Betreuung zu Hause durch eine Hebamme zu.

Die Kosten der Wochenbettbetreuung werden von der Krankenkasse übernommen. Sie umfasst bis zum zehnten Tag ab der Geburt einen täglichen Besuch, anschließend weitere 16 Besuche bis zum zweiten Monat. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit auf Stillberatung dabei sind Besuche und telefonische Beratung bis zum Ende der Stillzeit möglich.

Nutzen Sie auch nach der Entbindung unsere Angebote der Elternschule wie z.B. das Stillcafé welches Ihnen ermöglicht, neue Kontakte zu knüpfen und auch evtl. Fragen in Ruhe zu besprechen.

© Marien Hospital Herne | Impressum | . Datenschutz | . Datenschutz­einstellungen anpassen.