Zu den Inhalten springen
Marien Hospital Herne
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
Medizinische Klinik II - Kardiologie / Angiologie

Herzmuskelentzündung (Myokarditis)

Unter einer Herzmuskelentzündung (Myokarditis) versteht man eine Entzündung des Herzmuskels. Ursache dieser Erkrankung können virale Entzündungen, aber auch Bakterien, Parasiten, giftige Substanzen und Medikamente sein.
Der Herzbeutel, der in Form einer eng anliegenden Haut das Herz umgibt, kann ebenfalls betroffen sein. Liegt eine Herzbeutelentzündung vor, spricht man von einer Perikarditis. Zu den Hauptkennzeichen einer Herzmuskelentzündung zählen eine eingeschränkte Leistungsfähigkeit und leichte Ermüdbarkeit.

Herzmuskelentzündung (Myokarditis) – Diagnose


Nach der Anamnese, misst der behandelnde Arzt zunächst Blutdruck und Puls und hört Herz und Lunge ab. Darüber hinaus stehen den Medizinern der Medizinischen Klinik – Kardiologie / Angiologie im Marien Hospital Herne weitere Diagnosemöglichkeiten zur Verfügung.

Elektrokardiogramm (EKG)
Hierbei werden die Herzströme aufgezeichnet. So kann der Arzt Anzeichen einer Herzschwäche erkennen.

Myokardbiopsie
Eine Myokardbiopsie ist eine Gewebeprobe, die es dem Arzt ermöglicht eine Entzündung am Herzmuskel direkt nachweisen zu können. Um diese Gewebeproben zu entnehmen, wird ein Katheter über einer großen Vene in der rechten Herzkammer platziert.

Herzmuskelentzündung (Myokarditis) – Behandlungsverfahren

Für Patienten, die an einer virusbedingten Herzmuskelentzündung leiden, spielen eine gesunde Ernährung und das Vermeiden von Übergewicht und Nikotinkonsum eine wichtige Rolle, um eine Ausheilung zu fördern. Ebenfalls von Relevanz sind die körperliche Schonung und Stressabbau.

Medikamentöse Behandlungsverfahren
Für die Therapie von Beschwerden und das Verhindern des Fortschreitens der Krankheit eignen sich verschiedene Medikamente wie Diuretika, ACE-Hemmer, AT1-Rezeptorblocker oder Betablockerrezeptoren. Je nach Ursache der Erkrankung müssen zusätzlich entzündungshemmende Medikamente verabreicht werden.

Intensivmedizinische Behandlungsverfahren
Um bei Komplikationen eine sofortige Behandlung garantieren zu können, werden Patienten, die eine Herzinsuffizienz erlitten haben, in der Medizinischen Klinik – Kardiologie / Angiologie des Marien Hospital Herne zunächst intensivmedizinisch betreut.

© Marien Hospital Herne | Impressum | . Datenschutz | . Datenschutz­einstellungen anpassen.